Über den Wolken von Gransee

Ein letzter Blick vor dem Sprung
Ein letzter Blick vor dem Sprung

Wir habens getan! Und es war einfach nur wunderschön.Wir haben zusammen unseren ersten Tandemsprung gemacht und sind direkt mit einem Schein für den nächsten nach Hause gegangen. Hätte uns vorher jemand gesagt, dass es so viel weniger schlimm ist und sogar toll, wären wir schon viel eher gesprungen. Wir fahren auf dem Jahrmarkt nicht mal Karussell und hatten echt ein wenig schiss vor dem Fallgefühl. Die ersten Sekunden sind erstmal total ungewohnt, weil sich der Körper auf die nie dagewesene Situation erst einmal einstellen muss. Ihr habt eher das Gefühl schwerelos zu sein mit viel Gegenwind. Die größten Bedenken waren tatsächlich keine Luft zu bekommen. Ich habe bei Tempo 200 den Kopf aus dem Auto gehalten um zu testen wie es sich anfühlt mit soviel Gegenwind und das ging gar nicht. Das war Airboarding und verursachte in Sekunden nur noch mehr Panik. Das springen selber war ja nicht uns überlassen, aber zu atmen war wirklich kein Problem und klappte ganz von allein. Die ca. 50 Metern pro Sekunde merkt man nicht bei dieser riesigen Distanz zur Erde. Ihr seht einfach nicht wie schnell ihr fallt. Und das schönste Gefühl ist, wenn man mit dem Schirm über die Felder gleitet und diese wahnsinnige Weite einfach nur genießen kann. Wir würden jedem GoJump weiter empfehlen als Anbieter. Der Flugplatz befindet sich ca. eine Autostunde von Berlin am Granes entfernt. Die Leute waren sehr nett und sehr erfahren. Der Sprung kostet 199,-€ zum regulären Tarif. Wir hatten am Samstag einen Earlybirdtarif für 170€ und haben den zweiten Sprung als Gutschein für 100€ bekommen. Der steht noch aus, also wer mit möchte darf sich gern melden! Nehmt unbedingt die 4000 Meter mit, da die eine Minute freier Fall gefühlt nur 20 Sekunden dauern. Eine Springerlizenz kostet dort 2650€ und beinhaltet 25 Sprünge insgesamt, wobei die ersten natürlich nicht allein gemacht werden. 

Und weil es so schön war, gibts hier das Video :)

Die Tandemspringer springen teilweise 11 mal am Tag und jeder hat 2 Fallschirme dabei. Sollte der eine sich nicht öffnen, was durchaus schon mal vorkam, öffnet sich ein zweiter Schirm. Dieser darf auch nicht selber gepackt werden, den gibts dann vom TÜV. Und sollte man Ohnmächtig werden, oder nicht in der Lage sein ihn selber öffnen zu können hat der einen eigebauten Höhenmesser und öffnet ganz von selbst. Das hat uns dann auch überzeugt. Es war wirklich unbegreiflich, mit gar nichts zu vergleichen und total toll. Dieses Erlebnis steht nicht umsonst auf jede zweite Bucketlist. Wirklich einfach machen, traut euch :)

Lonelyplacebandits

We are Benjamin and Madeleine and we are Always hungry for new travel adventures. We are searching for the most beautiful lonelyplaces of the world. - Come with us and enjoy!
Love, Madeleine & Benjamin

We are social...

Follow us, if you like ;)

2019 © Lonelyplacebandits